„Axel Heil hat die besondere Gabe, Sängerinnen und Sänger in ihrer Ganzheitlichkeit als Musiker und Darsteller zu erfassen, zu fördern und zu unterstützen. Er schlägt mit seiner Arbeit eine wichtige Brücke zwischen dem Mittel der Technik und dem eigentlichen Ziel, Geschichten zu erzählen und das Publikum zu berühren. Durch seine Arbeit wird künstlerische Entwicklung hin zu einer individuellen Sängerpersönlichkeit erfahr- und gangbar. Gerade im heutigen Opernbetrieb halte ich eine solche Arbeit für dringend notwendig, um Kontinuität und Langfristigkeit in den jeweiligen Karrieren zu gewährleisten“

Anke Briegel – Sopran – Königliches Opernhaus Kopenhagen, New National Theatre Tokyo

„Die Zusammenarbeit mit Axel Heil ermöglicht mir – anhand von konkret anwendbaren Techniken –, die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten hin zu einer authentischen Sängerdarstellerin weiter zu entwickeln und zu verfeinern. Die dadurch zunehmende Gelassenheit meiner Leistung gegenüber, empfinde ich im Berufsalltag als sehr angenehm. Ich beobachte, wie ich mich im Verlauf dieses gemeinsamen, nun schon ehrjährigen Arbeitsprozesses als Künstlerin immer freier fühle und mein Bedürfnis, mich selbst in Verbindung mit der jeweiligen Rolle auf der Bühne auszudrücken, auf immer tieferer Ebene verwirklichen kann.“

Hanna Larissa Naujoks – Mezzosopran – Staatsoper Hannover, freischaffend

„Als ich Axel Heil vor acht Jahren kennenlernte, ahnte ich nicht, was für ein wichtiger Mensch er für mich werden würde. In unserer ersten Gesangstunde Anfang 2015 merkte ich sehr schnell, dass seine analytischen Fähigkeiten, das perfekte Ohr, sein individueller Ansatz und sehr klare Anweisungen und Vorschläge genau das Richtige für mich waren. Selten, oder sogar nie, habe ich so etwas bei anderen Gesangspädagogen erfahren. Heute arbeiten wir live oder via Skype regelmäßig zusammen, und ich muss ehrlich sagen, dass Axel mich und mein Singen gerettet hat. Nicht weil ich schlecht, ungesund etc. gesungen habe. Nein, weil er mich und meine Stimme wieder harmonisch und tief verbunden hat. Weil er mir gezeigt hat, dass jeder Klang, der von mir ausgeht eine Bedeutung hat, die direkt aus meinem Sein kommen kann. So hat Axel in mir ein Bewusstsein und eine Aufmerksamkeit geweckt, ohne die ich mir jetzt die Kunst des Singens kaum mehr vorstellen kann.“

Tomasz Raff – Bass – Oper Breslau, Mainfranken Theater Würzburg, freischaffend

„Der individuelle Zugang und die nachvollziehbaren Methoden von Axel Heil haben mir geholfen, einige mit den Jahren festgenagelte Mechanismen zu überwinden. Für mich ist es wertvoll, jemanden zu haben, der sich mit der Stimme und deren Funktion als Instrument auskennt und beschäftigt: Unabhängig davon, wie lange man als Sänger bereits im Beruf tätig ist, in aller Ruhe, ohne den Zeitdruck des laufenden Theaterbetriebs. Seine Kenntnis und Unterstützung helfen mir bei meiner lebenslangen Aufgabe als Tenor – der Suche nach brillanter Resonanz, ohne die stimmliche Gesundheit zu gefährden.“

Ivan Tursic – Tenor – Komische Oper Berlin

„Für mich als berufstätiger Opernsänger ist es wichtig, einen unabhängigen Coach zu haben. Im Theaterbetrieb fehlt oft die Zeit und Kapazität, sich intensiv mit dem Einzelnen und dessen Leistungen auseinanderzusetzen. In der Zusammenarbeit mit Axel Heil gibt es Zeit und Raum, etwas Persönliches zu entwickeln und zu erproben, das einen gestärkt und klar auftreten lässt. So trägt die Arbeit zu mehr Selbstsicherheit in Aufführungs- sowie besonders in Vorsingsituationen bei.“

Stefan Zenkl – Bariton · freischaffend